5 € Gerichte für den schmalen Gelbeutel

Kroketten-Mett-Auflauf

Wenn es schnell gehen muss und man nicht viel Zeit hat, in der Küche zu stehen, ist dieser Auflauf perfekt. Die Zutaten sind schnell im Ofen und flott auf dem Tisch.

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Zwiebel
  • 500 g gefrorene Kroketten
  • 500 g Mett oder Bratwurst
  • 2 rote Paprika
  • 200 g Schmand
  • 100 g geriebenen Käse
  • Einige frische Kräuter, z.B. Schnittlauch oder Petersilie
  • Pfeffer, Salz, Muskatnuss, Paprikapulver
 

Zubereitung

Schritt 1
Den Ofen auf 175°C vorheizen.
Zuerst die Zwiebel pellen und fein würfeln. Die Paprika gründlich waschen (am besten mit einem winzigen Tropfen Spüli, solange sie noch intakt ist. So werden etwaige Schadstoffe und Wachse, die noch am Gemüse hängen, gründlich entfernt), entkernen und anschließend in feine Streifen schneiden.

Schritt 2
Jetzt das Mett oder die Füllung der Bratwurst (Brät) mit den Zwiebelwürfeln und Paprikapulver, Muskat und gegebenenfalls Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 3
Nun abwechselnd dicke Mett- und dünne Paprikastreifen in die Form setzen. Den Schmand mit Salz, Pfeffer und frischen Kräutern vermischen und auf Mett und Paprika verteilen. Die Kroketten darauf platzieren und alles mit Käse bestreuen. 35 Minuten backen und abschließend mit Kräutern dekoriert servieren.
Vorsicht, heiß – guten Appetit!

Gnocchi Caprese

Auch dieser Auflauf ist schnell gemacht und sehr sättigend. Eine leckere Kombi aus fruchtigen Tomaten und cremigem Mozzarella, die bei der Familie immer gut ankommt. Die italienische Variante von “Rezepte für wenig Geld”.

Zutaten für 4 Personen

  • 500 g Gnocchi
  • 1 große Dose Tomaten
  • 2 Tomaten
  • 2 Mozzarella
  • 1 Zwiebel
  • Wer hat, frischen Basilikum
  • 2 EL Butter
  • Salz und Pfeffer
 

Zubereitung

Schritt 1
Einen großen Topf mit gesalzenem Wasser aufsetzen und die Gnocchi darin nach Packungsanleitung al dente garen. Nun die Zwiebel pellen und fein hacken, dann die Tomaten waschen und in feine Scheiben schneiden. Einen Esslöffel Butter in einer Pfanne zergehen lassen und die Zwiebel glasig anschmoren.

Schritt 2
Den Ofen auf 225 °C vorheizen. Die frischen Tomaten sowie die Dosentomaten zur Zwiebel geben, alles aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken, dann etwa 5 Minuten köcheln lassen. Währenddessen den Mozzarella abtropfen lassen und in Scheiben schneiden.

Schritt 3
Nun die Gnocchi und die Sauce in einer Auflaufform vermischen. Sollte Basilikum vorhanden sein, diesen jetzt darüber zupfen und unterrühren. Die restliche Butter in Flöckchen auf den Auflauf setzen, dann mit Mozzarella bedecken und alles für 15 – 20 Minuten überbacken, bis der Käse an den Rändern braun wird.
Guten Appetit!

 

 

Hefenudeln mit Mohn & Puderzucker

Diese Nudeln bereitet man am besten am Vortag vor, dann kann man sie Abends ganz schnell fertig kochen. Sie schmecken auch toll mit Vanillesauce!

Zutaten für 4 Personen

  • 500 g Mehl
  • 1 Würfel Hefe oder Päckchen Trockenhefe
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Zucker
  • 100 ml lauwarme Milch
  • 50 g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 1 TL Salz
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Puderzucker & Mohn zum Bestreuen

Zubereitung

Schritt 1
Das Mehl in einer Schüssel mit dem Zucker vermischen und eine Mulde hinein drücken. Die Hefe hinein bröseln, mit dem Salz bestreuen und anschließend mit lauwarmer Milch bedecken. Mit einem sauberen Handtuch abdecken und für etwa 10 Minuten stehen lassen.

Schritt 2
Währenddessen den Ofen auf kleinste Stufe vorheizen, Ziel sind 25 – 30°C im Innenraum. Nun die restliche Milch mit den Eiern in den Teig geben und alles ordentlich zu einem glatten Teig verkneten. Dann wieder mit dem Tuch abdecken und 60 Minuten im geschlossenen, lauwarmen Ofen gehen lassen. Funktioniert zu 100%!

 

Schritt 3
Einen großen, breiten Topf Wasser (etwa 3 Liter) mit einem Teelöffel Salz aufsetzen und zum Kochen bringen. Währenddessen ein 1/3 vom Teig entnehmen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit den Handballen zu einer etwa 1 cm dicken Wurst rollen; es dürfen auch mehrere Würste sein, auf Schönheit kommt es dabei nicht an. Die Wurst in etwa 3 cm lange Stücken schneiden.

Schritt 4
Wenn das Wasser kocht, den Herd auf kleinste Stufe Stellen, das Wasser sollte nicht kochen. Nun die Nudeln hineingeben und gar ziehen lassen. Wenn sie an die Oberfläche kommen, mit einem Schöpflöffel in ein Sieb geben.
Während die ersten Nudeln gar ziehen, schon die nächsten herstellen, bis der Teig letztendlich verbraucht ist. Mohn mit Puderzucker mischen und über die noch heißen Dampfnudeln geben.

Guten Appetit!

Herzhafte Pfannkuchentorte

Stell 2 Pfannen auf den Herd und leg los: Wenn du noch nie Pfannkuchentorte gegessen hast, wird es Zeit!

Zutaten für 4 Personen

  • 300 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 3 Eier
  • 500 g Champignons
  • 1 Zwiebel
  • Öl zum Anbraten
  • 300 g Kräuterfrischkäse
  • Salz, frischer Pfeffer
 

Zubereitung

Schritt 1
Als erstes fertigen wir die Pfannkuchen an. Dazu in einer Schüssel das Mehl mit dem Backpulver und einem TL Salz vermischen. Die Eier eins nach dem anderen hinein schlagen und mit einem Handmixer verrühren. Den Teig beiseite Stellen, den Ofen auf 120°C vorheizen und einen Teelöffel Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Anschließend 5-6 dicke Pfannkuchen aus dem Teig backen und die fertigen Pfannkuchen im Ofen warmhalten.

Schritt 2
Die Zwiebel pellen und hacken. Das Öl in einer Pfanne heiß werden lassen, zwischenzeitlich die Pilze falls nötig putzen und in Scheiben schneiden. Pilze und Zwiebeln im Öl gar braten. Die Pfanne vom Herd nehmen, die Pilze ganz leicht mit Salz und kräftig mit Pfeffer würzen, dann den Frischkäse dazu rühren.

Schritt 3
Auf einem Teller die Pfannkuchen mit den Champignons schichten, mit frischen Kräuter bestreuen und servieren.
Guten Appetit!

Spinat & Ei

Es muss nicht immer der Blubb sein. Versuch mal frischen Blattspinat, fein abgeschmeckt, auf in Butter gebratenem Brot. Köstlich!

Zutaten für 4 Personen

  • 500 g frischer Blattspinat oder 1 Päckchen gefrorener
  • 80 g Butter
  • 8 Eier
  • 30 ml Essig
  • 8 Scheiben Brot
  • Muskatnuss, Salz & Pfeffer
 

Zubereitung

Schritt 1
Frischen Blattspinat mehrmals gründlich waschen. In einem großen Topf geben, mit Salz bestreuen und mit 100 ml kochendem Wasser übergießen. Den Spinat 2-3 Minuten zusammenfallen lassen. Gefrorenen Spinat auftauen lassen.

Schritt 2
Spinat in einem Sieb abtropfen lassen, dann das Wasser etwas ausdrücken. Einen Topf mit Wasser aufsetzen und wenn es kocht, etwas Salz und den Essig hineingeben. Das Wasser mit dem Löffel rühren, bis ein Wirbel entsteht. Ei in eine Suppenkelle schlagen, Wasser nochmal ordentlich rühren und das Ei schnell in den Wirbel gleiten lassen. Eier 4-5 Minuten kochen lassen, dann auf ein Küchenpapier geben und abtropfen lassen. Am besten nur 4 Eier auf einmal pochieren. Wenn dir das alles zu kompliziert ist – mach einfach 8 weichgekochte Eier!

Schritt 3
Butter in einer Pfanne schmelzen und das Brot in der Butter anrösten. Jeweils 2 Scheiben auf einen Teller legen. Nun den Spinat in die gleiche Pfanne geben, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und auf den Broten verteilen. Zum Schluss mit jeweils einem pochierten Ei toppen.